Show Press Releases



Contact Karl Otto
Visit Website

Die Koppelung des Heizölpreises an den Gaspreis, die es in Deutschland seit 2011 gegeben hat, ist nicht mehr aktuell. Die Heizölpreise folgten bisher der Preisentwicklung des Gases mit ca. 6 Monaten Verzögerung. Aus heutiger Sicht läuft der Heizölpreis dem Gaspreis davon. Auch die Prognose für Heizölpreise bei wer-ist-billiger.de zeigen diesen Trend.
Die Tendenz beim Heizölpreis zeigt leicht nach unten im kommenden Monat. Die fallenden Rohölbestände in den USA sind gestoppt. Die Börsenwerte für Heizöl und Diesel sind um ein Prozent gesunken. Das EURO/Dollar-Verhältnis ist weiterhin stabil. Die Inlandsumsätze sind entsprechend der Jahreszeit niedrig. Die hoch-sommerlichen Prognosen lassen die Heizölpreise weiterhin leicht sinken. Kunden sollten diese Abwärtsbewegungen beobachten mittels des kostenloser Wunschpreis und Tagespreis Service für Heizöl.
Das Kaufverhalten der Heizölkunden hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Viele Verbraucher vergleichen Heizölpreise über das Internet, und bestellen, wenn es am günstigsten ist. Dies führt zu starken Schwankungen bei der Nachfrage. Der Verbraucher ist der Gewinner!
Heizölpreise sollen Sie aktuell vergleichen und Heizöl online zum richtigen Zeitpunkt billiger bestellen. Portale, die sich darauf spezialisiert haben können weiterhelfen.
(Quelle: wer-ist-billiger.de, Preis für Heizöl, Prognose)
    This Ad has been viewed 3049 times.